Wohnmobil-Grundausstattung: Die Basics

Wer sich als Einsteiger ein neues (oder gebrauchtes) Wohnmobil zulegt, muss sich in der Regel seine Grundausstattung selbst zusammenstellen, um das Nötigste für die erste Reise an Board zu haben.

Was gehört zur Grundausstattung eines Wohnmobils?

Als kleine Hilfe findet ihr hier eine Auflistung dessen, was man üblicherweise als Basis-Grundausstattung benötigt. Natürlich ohne Gewähr auf Vollständigkeit, auf jeden Fall aber als guter Anhaltspunkt für Anfänger, Einsteiger und Vergessliche. 😉

(Hinweis: Je nach Reiseland können zusätzliche Besonderheiten zum Tragen kommen.)

#1 – Sicherheit

  1. Warndreieck
  2. Verbandskasten
  3. Warnwesten

#2 – Strom

  1. Kabeltrommel bzw. Stromkabel (z.B. Gummileitung H07RN-F3G 2,5; meist reichen 10m, sicherheitshalber schaden aber auch 25m nicht)
  2. CEE-Adapterkabel (falls nicht bereits eine Kabeltrommel bzw. ein Kabel mit entsprechenden Anschlüssen gewählt wurde)

#3 – Frisch-/ Abwasser

  1. Gießkanne oder Gartenschlauch (zum Befüllen des Frischwasser-Tanks)

#4 – Sanitäranlagen

  1. Reiniger-Tabs für die Toilette (dienen der schnelleren Zersetzung des Toilettentank-Inhalts und beugen unangenehmer Geruchsbildung vor)
  2. Camping-Toilettenpapier (löst sich schneller auf als handelsübliches Toilettenpapier, wodurch ggf. eine Verstopfung der Fäkalientank-Verrohrung vermieden wird)

#5 – Sonstiges

  1. Gasflaschen
  2. Parkscheibe
  3. Stellplatz-App

Zusätzlich gibt es natürlich noch viele weitere Dinge, die nicht nur Anfängern das Wohnmobil-Leben angenehm machen. Dazu findet ihr demnächst einen ergänzenden Beitrag auf dieser Seite. Die oben genannten Punkte beschränken sich auf ein absolutes Minimum an eher “technischer” Ausstattung, die man für einen entspannten Wohnmobil-Urlaub braucht.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann freuen wir uns über Deine Sterne: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)

Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …